Mp3 Download

Beschreibung:

Die der für die beiden lagern nur wenige Zentimeter nebeneinander: Das -Vakzin dient Hamburger als Blaupause für eine gegen das .

Dabei wurde international jahrzehntelang kaum beachtet. Mehr als 20 Mal brach die in aus. Erst während des weltweit größten Ausbruchs in 2014 nahm die richtig Fahrt auf. Für diesen Ausbruch kam der allerdings zu spät – und für die beteiligten Impfstoff-Forscher war es ein kräftezehrender Langstreckenlauf. Er hat sich aber gelohnt: Denn für den Ausbruch Mitte 2018 im konnte er genutzt werden. Mitte Juni 2020 erklärte die den Ausbruch für beendet. Was hat die gelernt? Und warum ging es nicht schneller?

Die Auslandsreporterin war dem Ebola-Impfstoff auf der Spur, von den ersten Spritzen an Testpersonen im Ost-Kongo bis zur Produktion im niedersächsischen Burgwedel. Sie hat mit deutschen gesprochen, mit Überlebenden der Epidemie in der Provinz Nord-Kivu und mit Rebellen, die Werbung für die Impfung machten. Im mit Host ć erzählt sie, wie das Forscherteam arbeitet, wie die ersten Dosen verimpft wurden und warum wilde Gerüchte in der ölkerung im oft gar nicht so viel anders waren als heute in der in .

Quelle:
Synapsen. Ein Wissenschaftspodcast von NDR Info

Link zur Quelle

Feed abonnieren:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast2994.xml